Controlling & Kostenrechnung

Einfache Übergabe der Zahlen aus der Buchhaltung*.

Ein weitverbreiteter Irrglaube ist, dass Controlling für Kontrolle steht! Weit gefehlt, Controlling (englisch to control) steht für steuern! Die Zahlen, die McDATA Ihnen aus der Buchhaltung* zur Verfügung stellt, fließen sofort in Ihr Controlling ein, damit Sie Ihr Unternehmen auf Erfolgskurs steuern können. Selbstverständlich stehen Ihnen die MarkenPartner von McDATA unterstützend und beratend zur Seite.

Das Controlling bietet bei regelmäßiger Übermittlung von betriebswirtschaftlichen Zahlen aus der Finanzbuchhaltung* Steuerungsinformationen in strukturierter und komprimierter Form an das Unternehmen und deren Verantwortlichen oder Inhaber. Es bildet die Grundlage für die Überwachung der Wirtschaftlichkeit und für die Beurteilung der Geschäftsentwicklung anhand von Zielgrößen wie Gewinn, Rentabilität und Deckungsbeitrag. Mit dem Rechnungswesen in Form der Finanzbuchhaltung* wird zunächst das Zahlenwerk über alle bisherigen Buchungsvorgänge (Ist-Werte) in auswertbarer Form bereitgestellt. Basierend auf diesem Zahlenmaterial werden die Zahlen verdichtet und stellen die Werte für die Planung dar. Aus dem Controlling kommen die Kennzahlen für das operative Geschäft, die als Arbeitsgrundlage für betriebliche Entscheidungen, wie z.B. Investitionsvorhaben dienen.

Beim Controlling unterstützt Sie Ihr persönlicher Finanzmanager!

Unser Ziel ist es, unsere Mandanten beim gesamten Rechnungswesen und Controlling des Unternehmens nicht nur zu unterstützen, sondern auch den gesamten Arbeitsalltag  zu erleichtern.

Informationen rund um das Thema Controlling & Rechnungwesen*:

Das betriebliche Rechnungswesen umfasst die vier Teilbereiche: internes Rechnungswesen, externes Rechnungswesen, Statistik und Vergleich sowie die Planungsrechnung.

Das interne Rechnungswesen bzw. Controlling umfasst die Planung, Kontrolle und Koordination von  Unternehmensprozessen mit dem Ziel, den Unternehmenserfolg zu maximieren. Die hieraus resultierenden Zahlen als kalkulatorische Buchführung mit Kostenartenrechnung, Kostenstellenrechnung, Kostenträgerrechnung und kurzfristiger Erfolgsrechnung sowie die Selbstkostenrechnung als Kostenträgerstückrechnung sind zukunftsorientiert.

Mit dem externen Rechnungswesen wird die finanzielle Situation des Unternehmens nach außen hin dargestellt. Hier werden Vermögens-, Finanz- und Ertragslage eines Unternehmens abgebildet, diese  gliedern sich in Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, Kapitalflussrechnung, Einnahmen-Überschuss-Rechnung.

Die betriebswirtschaftliche Statistik und Vergleichsrechnung umfasst die betriebswirtschaftliche Statisktik, als Soll-Ist-Vergleich sowie den zwischenbetrieblichen Vergleich in Form des Benchmarks.

Die Planungsrechnung ist eine unternehmens- und betriebsbezogene Vorschau, für die betriebswirtschaftliche Methoden angewendet werden. Die Planungsrechnung dient der Entscheidungsvorbereitung für verschiedene Bereiche und der Strategiefindung für das Unternehmen.

laufende Finanzbuchhaltung*

Nach dem Einscannen Ihrer Rechnungen werden die  ...mehr lesen

laufende Lohnabrechnung*

Erstellung der Lohn*- und Gehaltsabrechnungen* für  ...mehr lesen

Erfahrungen & Bewertungen zu McDATA
Pauschalsteuer für Geschenke

Die Pauschalierung der Einkommensteuer nach § 37 b EStG für Sachgeschenke umfasst nur Zuwendungen, die beim Empfänger des Geschenkes zu steuerpflichtigen Einkünften führt. Weiterhin ist Voraussetzung, dass das Geschenk zusätzlich zur ohnehin vereinbarten ...

> mehr lesen

Zivilprozesskosten Kindesentführung

Durch das FG Düsseldorf wurde mit Urteil vom 13.03.2018 (Az. 13 K 3024/17) entschieden, dass die Kosten für einen Zivilprozess anlässlich einer Kindesentführung als außergewöhnliche Belastung abgezogen werden können. Das FG gab der Klage statt, denn es handelte sich dabei ...

> mehr lesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Zudem akzeptieren Sie unsere aktuellen Datenschutzbestimmungen.

Bestätigen
NEIN
JA
Achtung!
OK