Hier finden Sie alles Wissenswerte zum Thema:

Buchhaltung*, Finanzen, Recht, Steuern uvm. aus den letzten Monaten

 

Steuerbetrug im Online-Handel

26.02.2018
Steuerbetrug im Online-Handel

Die Finanzminister der Länder haben beschlossen, noch intensiver gegen Betrug im Zusammenhang mit Online-Handel vorzugehen. So sollen Betreiber von Internetplattformen in Haftung genommen werden, wenn bei ihnen tätige Händler die Umsatzsteuer nicht abführen. Im ersten Quartal 2018 soll ein Gesetzesentwurf vorgelegt werden. Auch eine Art Quellen steuer wird als möglich betrachtet. Insbesondere in China sitzen Händler, die Waren in die EU einführen. Durch die Einlagerung und Abbuchung ist für viele Kunden nicht ersichtlich, dass die Ware aus diesen Ländern kommt. Eine Registrierung findet nicht statt und die Umsatzsteuer wird so mitkassiert. Bei der Einfuhr wird zusätzlich Einfuhrumsatzsteuer hinterzogen, was durch ausgeweitete Kontrollen künftig vermieden werden soll.

Erfahrungen & Bewertungen zu McDATA
Wie Führungskräfte Burnout vorbeugen können

Für manche Arbeitnehmer sind Ruhepausen undenkbar. Firmen können aber viel tun um das Erkrankungsrisiko in der Belegschaft möglichst gering zu halten. Jetzt sind die Führungskräfte gefordert ...

> mehr lesen

Gewinne aus Verkauf von Firmenanteile sozialversicherungspflichtig

Gewinne aus dem Verkauf von Anteilen an Kapitalgesellschaften sind sozialversicherungspflichtig. Das gilt auch, wenn der Steuerzahler mit den Gewinnen ein Darlehen getilgt hat ...

> mehr lesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Zudem akzeptieren Sie unsere aktuellen Datenschutzbestimmungen.

Bestätigen
NEIN
JA
Achtung!
OK