Hier finden Sie alles Wissenswerte zum Thema:

Buchhaltung*, Finanzen, Recht, Steuern uvm. aus den letzten Monaten

 

Vorsteuern aus Briefkastenrechnung

19.01.2018
Vorsteuern aus Briefkastenrechnung

Der EuGH hat eine wichtige Entscheidung für die Praxis der Rechnungsstellung getroffen. Es ging um die Frage, welche Rechnungsanschrift tatsächlich auf den Rechnungen stehen muss, damit der Vorsteuerabzug möglich wird. Die Finanzverwaltung erkannte den Vorsteuerabzug nicht an, da das Unternehmen unter der angegebenen Rechnungsanschrift keinen Sitz hatte und damit von einer Scheinfirma auszugehen sei. Für die Ausübung des Rechts auf Vorsteuerabzug ist es nach dem EuGH nicht entscheidend, dass die wirtschaftlichen Tä- tigkeiten des leistenden Unternehmers unter der Anschrift ausgeübt werden, die in der von ihm ausgestellten Rechnung angegeben ist. Die Rechnungsanschrift erfordert damit nicht, dass dort geschäftliche Tätigkeiten stattfinden.

Erfahrungen & Bewertungen zu McDATA
Respekt-Rente für Geringverdiener sinnvoll?

Hubertus Heil möchte noch dieses Jahr die Respekt-Rente einführen! Wer 35 Jahre lang gearbeitet hat, muss im Alter mehr Geld haben als jemand der nie gearbeitet hat. Diese Rente soll 10 Prozent über der Grundsicherung liegen ...

> mehr lesen

E-Mail gilt auch im Spam-Ordner als zugestellt

Der oberste Gerichtshof in Österreich entschied, dass eine E-Mail auch als zugestellt gilt, wenn sie im Spam-Ordner landet. 2014 wurde in Deutschland ein vergleichbares Urteil erlassen. Damals hatte das Landgericht Bonn entschieden ...

> mehr lesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Zudem akzeptieren Sie unsere aktuellen Datenschutzbestimmungen.

Bestätigen
NEIN
JA
Achtung!
OK