Hier finden Sie alles Wissenswerte zum Thema:

Buchhaltung*, Finanzen, Recht, Steuern uvm. aus den letzten Monaten

 

Häuslicher Behandlungsraum

08.12.2017
Häuslicher Behandlungsraum
Mit Urteil vom 14.07.2017 hat das FG Münster entschieden, dass die Kosten für einen für Notfälle eingerichteten Behandlungsraum im privaten Wohnhaus einer Ärztin dem Abzugsverbot für ein häusliches Arbeitszimmer unterliegen. Grds. seien die anteiligen Aufwendungen für den Behandlungsraum zwar betrieblich veranlasst, sie unterliegen jedoch dem genannten Abzugsverbot. Auch liege keine ärztliche Notfallpraxis vor, da die Räumlichkeiten nicht über einen separaten Eingang verfügen. Ferner könne eine private Mitbe-
nutzung nicht ausgeschlossen werden, auch standen der Klägerin in den Räumlichkeiten der Gemeinschaftspraxis unstreitig Behandlungsräume zur Verfügung. Damit waren die Aufwendungen auch nicht begrenzt abzugsfähig.

Erfahrungen & Bewertungen zu McDATA
Geschäftsveräußerung im Ganzen

Der BFH hat aktuell zur Übereignung des Inventars einer Gaststätte bei gleichzeitiger Anmietung der Gaststätte vom Eigentümer der Immobilie entschieden. Die Geschäftsveräußerung im Ganzen setzt unter anderem voraus ...

> mehr lesen

Teilhabechancengesetz beschlossen

Durch den Deutschen Bundestag wurde am 06.11.2018 das Gesetz zur Schaffung von Teilhabechancen für Langzeitarbeitslose auf dem allgemeinen und sozialen Arbeitsmarkt verabschiedet, welches am 01.01.2019 in Kraft treten wird ...

> mehr lesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Zudem akzeptieren Sie unsere aktuellen Datenschutzbestimmungen.

Bestätigen
NEIN
JA
Achtung!
OK