Hier finden Sie alles Wissenswerte zum Thema:

Buchhaltung*, Finanzen, Recht, Steuern uvm. aus den letzten Monaten

 

Verlustverrechnung erneut beim Bundesverfassungsgericht

17.11.2017
Verlustverrechnung erneut beim Bundesverfassungsgericht

Das Finanzgericht Hamburg hat dem Bundesverfassungsgericht wieder einen weiteren Fall im Zusammenhang mit der Verlustverrechnung bei Kapitalgesellschaften vorgelegt. In diesem Fall soll der Verlustvortrag einer Kapitalgesellschaft vollständig wegfallen, wenn innerhalb von fünf Jahren mehr als 50 Prozent der Anteile übertragen werden. Damit wird eine neue Variante der höchst umstrittenen Verlustabzugsbeschränkung verfassungsrechtlich überprüft. (Beschluss vom 29. August 2017; Az.: 2 K 245/17). Betroffene Unternehmen können sich auf das Verfahren beziehen und sollten es nicht akzeptieren, wenn das Finanzamt die Verluste streicht.

Erfahrungen & Bewertungen zu McDATA
Außergewöhnliche Belastungen

Ein Brand oder ein Schlaganfall und nichts ist mehr so wie es vorher war. Zu diesen schrecklichen Ereignissen kommt meist noch eine enorme finanzielle Belastung. Zumindest einen Teil der Kosten können sich Betroffene ...

> mehr lesen

Steuerliche Behandlung von Erstausbildungskosten

Dass Aufwendungen für eine erstmalige Berufsausbildung oder für ein Erststudium, das zugleich eine Erstausbildung vermittelt, nicht als Werbungskosten abgesetzt werden können, verstößt nicht gegen das Grundgesetz ...

> mehr lesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Zudem akzeptieren Sie unsere aktuellen Datenschutzbestimmungen.

Bestätigen
NEIN
JA
Achtung!
OK