Hier finden Sie alles Wissenswerte zum Thema:

Buchhaltung*, Finanzen, Recht, Steuern uvm. aus den letzten Monaten

 

Betrugsschaden als Werbungskosten

06.09.2017
Betrugsschaden als Werbungskosten

Wenn einem betrügerischen Grundstücksmakler Bargeld übergeben wird in der Annahme, dass dieser damit den Kaufpreis für ein bebautes Grundstück bezahlt, kann der Verlust bei den Werbungskosten aus Vermietung und Verpachtung abgezogen werden. Vorausgesetzt wird hierbei nach dem Urteil des BFH vom 09.05.2017 (Az. IX R 24/16) allerdings, dass er bei Hingabe des Geldes zum Erwerb und zur Vermietung des Grundstückes entschlossen war. Im Urteilsfall bestand daran kein Zweifel, denn der Kläger hatte das Grundstück später erworben und tatsächlich vermietet. Der BFH hat die Sache an das FG zurückverwiesen, denn dieses musste noch prüfen, in welchem Zeitpunkt der Kläger davon ausgehen musste und durfte, dass er sein Geld nicht mehr zurückbekommen würde. Dies ist entscheidend für die Abziehbarkeit als Werbungskosten.

Erfahrungen & Bewertungen zu McDATA
Links zur Corona Hilfe

Liebe MandantInnen, Corona wirbelt die gesamten Wirtschaft durcheinander. Unsere PartnerInnen stehen Ihnen jederzeit zur Seite stehen, helfen und unterstützen wo es geht. Hier finden Sie eine Liste aller Länder wie und wo Sie die Soforthilfe beantragen können.   

> mehr lesen

Hoher Aufwand für Pensionskassen

Für Pensionskassen bringt die Einführung von Informationspflichten einen erheblichen Umsetzungsaufwand mit sich. Der Bundesrat verlangt in einer von der Bundesregierung zur Unterrichtung vorgelegten ...

> mehr lesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Zudem akzeptieren Sie unsere aktuellen Datenschutzbestimmungen.

Bestätigen
NEIN
JA
Achtung!
OK