Hier finden Sie alles Wissenswerte zum Thema:

Buchhaltung*, Finanzen, Recht, Steuern uvm. aus den letzten Monaten

 

Reisekostenerstattungen

Reisekostenerstattungen

Mit Urteil vom 08.11.2016 (Az. 3 K 2578/14) hat das FG Rheinland-Pfalz entschieden, dass sog. „Mitnahmepauschalen“ auch bei Staatsbediensteten seit 2014 nicht (mehr) steuerfrei sind. Es kommt somit keine Ungleichbehandlung von Arbeitnehmern innerhalb und außerhalb des öffentlichen Dienstes bei der Steuerfreiheit von Reisekostenerstattungen zur Anwendung. Die Steuerfreiheit ist im Einkommensteuergesetz unterschiedlich geregelt. U. a. führte das Finanzgericht aus, wenn ein Arbeitnehmer Ersatz von Aufwendungen erhalte, die – wie die Mitnahmepauschale – im BRKG nicht vorgesehen und deshalb nicht als Werbungskosten abzugsfähig seien, handle es sich um steuerpflichtigen Arbeitslohn, weil der Aufwand, wenn der Arbeitnehmer diesen selbst getragen hätte, nicht als Werbungskosten abzugsfähig wäre. Dementsprechend gelte dies für alle Arbeitnehmer gleich, unabhängig davon, ob die Steuerfreiheit für Arbeitnehmer innerhalb oder außerhalb des öffentlichen Dienstes geregelt sei. Revision zum BFH wurde nicht zugelassen

Erfahrungen & Bewertungen zu McDATA
Respekt-Rente für Geringverdiener sinnvoll?

Hubertus Heil möchte noch dieses Jahr die Respekt-Rente einführen! Wer 35 Jahre lang gearbeitet hat, muss im Alter mehr Geld haben als jemand der nie gearbeitet hat. Diese Rente soll 10 Prozent über der Grundsicherung liegen ...

> mehr lesen

E-Mail gilt auch im Spam-Ordner als zugestellt

Der oberste Gerichtshof in Österreich entschied, dass eine E-Mail auch als zugestellt gilt, wenn sie im Spam-Ordner landet. 2014 wurde in Deutschland ein vergleichbares Urteil erlassen. Damals hatte das Landgericht Bonn entschieden ...

> mehr lesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Zudem akzeptieren Sie unsere aktuellen Datenschutzbestimmungen.

Bestätigen
NEIN
JA
Achtung!
OK