Hier finden Sie alles Wissenswerte zum Thema:

Buchhaltung*, Finanzen, Recht, Steuern uvm. aus den letzten Monaten

 

Abmahnungen sind umsatzsteuerpflichtig

06.05.2019
Abmahnungen sind umsatzsteuerpflichtig

Eine Plattenfirma hatte über eine Anwaltskanzlei Urheberrechtsverletzter abgemahnt. Gegen eine Zahlung von pauschal 450 Euro, sollten die Rechtsverletzer von einer Strafverfolgung verschont bleiben. Die Plattenfirma betrachtete diesen Betrag als Schadensersatz und dachte es müsse keine Umsatzsteuer gezahlt werden. Das oberste Steuergericht entschied, dass es sich bei einer Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzungen stets um einen steuerbaren Leistungsaustausch zwischen dem Abmahner und dem Abgemahnten handelt. Die Erfolgsaussicht der Abmahnung ist dabei unerheblich .

Quelle

Sie haben Fragen zu den Themen: Buchführung*, laufende Finanzbuchhaltung*, Gehaltsabrechnungen oder der laufenden Lohnbuchhaltung?

Dann nutzen Sie bitte das Kontaktformular auf unserer McDATA Seite! Wir leiten die Anfrage umgehend an eine/n MarkenPartner/in in Ihrer Region weiter, der Ihnen gerne bei der Buchführung* und der Verbuchung der laufenden Geschäftsvorfälle behilflich ist.

 

 

Erfahrungen & Bewertungen zu McDATA
Fahrtkosten zum Ausbildungsbetrieb absetzen

Die Fahrkosten zum Ausbildungsbetrieb, der ersten Tätigkeitsstätte, können in der Steuererklärung pauschal angesetzt werden. Doppelt sparen kann man mit den Fahrten zur Berufsschule ...

> mehr lesen

Winterdienst absetzen

Schneeräumen gilt als so genannte haushaltsnahe Dienstleistung. Genauer: Der Arbeitslohn und die Anfahrtskosten des Winterdienstes ...

> mehr lesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Zudem akzeptieren Sie unsere aktuellen Datenschutzbestimmungen.

Bestätigen
NEIN
JA
Achtung!
OK