Hier finden Sie alles Wissenswerte zum Thema:

Buchhaltung*, Finanzen, Recht, Steuern uvm. aus den letzten Monaten

 

Urlaubsanspruch in der Elternzeit

15.04.2019
Urlaubsanspruch in der Elternzeit

Das Bundesarbeitsgericht entschied, dass der gesetzliche Urlaubsanspruch auch für den Zeitraum der Elternzeit gilt. Er kann allerdings vom Arbeitgeber gekürzt werden. Nach dem Bundeselterngeldgesetz kann der Arbeitgeber den Urlaub, der dem Arbeitnehmer für das Jahr zusteht, für den vollen Kalendermonat der Elternzeit um ein Zwölftel gekürzt werden. Dies gilt jedoch nicht, wenn der Arbeitnehmer während der Elternzeit bei seinem Arbeitgeber Teilzeitarbeit leistet. Diese Regelung ist auch mit dem Europarecht vereinbart.

Hintergrund zu dieser Entscheidung: Die Klägerin war bei seinem Arbeitgeber als Assistentin der Geschäftsleitung beschäftigt.  In der Zeit vom 1.1.2013 bis zum 15.12.2015 befand sie sich durchgehend in Elternzeit. Im März 2016 kündigte sie das Arbeitsverhältnis und beantragte unter Einbeziehung der während der Elternzeit entstandenen Urlaubsansprüche, ihr für den Zeitraum der Kündigungsfrist Urlaub zu gewähren. Der Arbeitgeber lehnte die Gewährung des auf die Elternzeit entfallenden Urlaubs ab.

Die hiergegen gerichtete Klage hatte in allen Instanzen keinen Erfolg.

Quelle: BAG, Urteil v. 19.3.2019 - 9 AZR 362/18 sowie Pressemitteilung v. 19.3.2019; NWB

Sie haben Fragen zu den Themen: Buchführung*, laufende Finanzbuchhaltung*, Gehaltsabrechnungen oder der laufenden Lohnbuchhaltung?

Dann nutzen Sie bitte das Kontaktformular auf unserer McDATA Seite! Wir leiten die Anfrage umgehend an eine/n MarkenPartner/in in Ihrer Region weiter, der Ihnen gerne bei der Buchführung* und der Verbuchung der laufenden Geschäftsvorfälle behilflich ist.

 

Erfahrungen & Bewertungen zu McDATA
Margenbesteuerung bei Überlassung von Ferienwohnungen

Für Unternehmer die Ferienwohnungen im eigenen Namen vermietet haben die er seinerseits von den unternehmerisch auftretenden Eigentümern angemietet hat  gilt die Margenbesteuerung ...

> mehr lesen

Gehaltsumwandlung ohne verbindlichen Rechtsanspruch

Eine Gehaltsumwandlung gilt nicht mehr als steuerschädlich  soweit das Gesetz lohnsteuerliche Begünstigungen wie die Pauschalisierungsmöglichkeiten oder die Steuerbefreiung davon abhängig macht, dass ein Zuschuss des Arbeitgebers ...

> mehr lesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Zudem akzeptieren Sie unsere aktuellen Datenschutzbestimmungen.

Bestätigen
NEIN
JA
Achtung!
OK