Hier finden Sie alles Wissenswerte zum Thema:

Buchhaltung*, Finanzen, Recht, Steuern uvm. aus den letzten Monaten

 

Pauschalsteuer für Geschenke

20.07.2018
Pauschalsteuer für Geschenke

Die Pauschalierung der Einkommensteuer nach § 37 b EStG für Sachgeschenke umfasst nur Zuwendungen, die beim Empfänger des Geschenkes zu steuerpflichtigen Einkünften führt. Weiterhin ist Voraussetzung, dass das Geschenk zusätzlich zur ohnehin vereinbarten Leistung erbracht wird Es reicht nicht aus, dass die Zuwendung zueiner Leistung eines Dritten an den Zuwendungsempfänger dazu tritt. Der BFH entschied aktuell einen Fall, da führte der Unternehmer Verkaufsförderung durch, indem nicht beschäftigte Fachhändler und deren Mitarbeiter Punkte beim Verkauf von Produkten sammeln konnten. Die Punkte wurden als Sachprämien und Gutscheine bei einem Dritten eingelöst und dem Kläger in Rechnung gestellt. Die Prämien wurden als Sachgeschenke nach § 37 b EStG pauschal besteuert. Das lehnte der BFH mit der Begründung ab, die gegenüber den Händlern und Mitarbeitern erbrachten Prämien sind nicht zusätzlich zur ohnehin geschuldeten Leistung erbracht worden, da diese nicht als Zugabe für den Bezug der Waren, sondern für den Verkauf derselben gewährt wurden.

Erfahrungen & Bewertungen zu McDATA
Wie Führungskräfte Burnout vorbeugen können

Für manche Arbeitnehmer sind Ruhepausen undenkbar. Firmen können aber viel tun um das Erkrankungsrisiko in der Belegschaft möglichst gering zu halten. Jetzt sind die Führungskräfte gefordert ...

> mehr lesen

Gewinne aus Verkauf von Firmenanteile sozialversicherungspflichtig

Gewinne aus dem Verkauf von Anteilen an Kapitalgesellschaften sind sozialversicherungspflichtig. Das gilt auch, wenn der Steuerzahler mit den Gewinnen ein Darlehen getilgt hat ...

> mehr lesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Zudem akzeptieren Sie unsere aktuellen Datenschutzbestimmungen.

Bestätigen
NEIN
JA
Achtung!
OK