Hier finden Sie die News aus den letzten Monaten

 

Betriebsstätte selbständiger EDV-Berater

Betriebsstätte selbständiger EDV-Berater

Das hessische Finanzgericht hat zur Betriebsstätte eines selbständigen EDV-Beraters mit Urteil vom 19.09.2016 (9 K 485/16) entschieden. Im Urteilsfall hatte der Berater einen Auftraggeber, der ihn bei dessen Kunden für ein Projekt einsetzte. Bei einer Betriebsprüfung wurde festgestellt, dass der Kläger regelmäßig seine Tä- tigkeit bei dem Kunden hatte, somit lagen Fahrten zur regelmäßigen Arbeitsstätte dorthin mit der Entfernungspauschale vor. Der Kläger hatte dort seinen Mittelpunkt der betrieblichen Arbeit, zudem sei die Anwesenheit des Klägers beim Kunden des Auftraggebers zwingend erforderlich. Der Kläger fuhr fast täglich zu dem Kunden und auch der inhaltliche Schwerpunkt „EDV-Tätigkeiten“ wurde dort erbracht, somit war beim Kunden eine regelmäßige Arbeitsstätte gegeben. Weiterhin konnte der Sachverhalt nicht mit dem eines Leiharbeitsverhältnisses verglichen werden. Dieser Rechtsauffassung folgte auch das Finanzgericht und wies die Klage ab. Es wurde jedoch wegen grundsätzlicher Bedeutung Revision zugelassen.

Erfahrungen & Bewertungen zu McDATA
Aufrechnung einer Forderung

Der BFH hat mit Urteil vom 01.08.2017 zur Aufrechnung mit einer rechtswegfremden Forderung entschieden (Az. VII R 12/16). Das Gericht des zulässigen Rechtsweges entscheidet gem. den Vorschriften des GVG den Rechtsstreit grds. unter allen in Betracht ...

> mehr lesen

Buchung von EC-Kartenumsätzen

In Betrieben mit überwiegendem Bargeldverkehr nutzen Kunden häufig die Möglichkeit, ihre Zahlungen bargeldlos mit EC-Karte abzuwickeln. Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat sich nun zur Buchung dieser EC-Kartenumsätze in der Kassenführung geäußert ...

> mehr lesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Bestätigen
NEIN
JA
Achtung!
OK